GUT INFORMIERT

Waldbrandgefahr

Die vielen Sonnenstunden in den vergangen Wochen haben die Böden und Felder stark austrocknen lassen. Dadurch besteht im Moment in ganz Deutschland eine sehr hohe Waldbrandgefahr!

Folgende Dinge sollten Sie unbedingt beachten um Waldbrände zu vermeiden:
- Rauchen Sie nicht in Wäldern, dies ist auch in ganz Deutschland zwischen dem 1. März und 31. Oktober verboten
- Lagerfeuer und Grills, wenn dann nur auf ausgewiesenen Plätzen auf ausgewiesenen Flächen benutzen und Funkenflug vermieden werden
- Heiße Fahrzeuge und Motorräder nicht im Wald und Gras parken - besser am Straßenrand abgestellt
- Keine gläsernen Flaschen oder Scherben im Wald oder auf Wiesen zurückzulassen oder aus dem Fahrzeug werfen

Alarmieren Sie sofort die Feuerwehr über die europaweite Notrufnummer 112, wenn Sie einen Waldbrand entdecken!

356 Tage einsatzbereit!

Gerne sind wir 24 Stunden am Tag und in der Nacht für Sie und Ihre Sicherheit da. Egal ob an Werktagen, Wochenenden oder selbstverständlich auch in der Ferienzeit, wir kommen jederzeit - wenn Sie uns lassen! Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug stets so, dass unsere 9 m langen und 2,50 m breiten Feuerwehrfahrzeuge immer ungehindert durchfahren können. Besonders in engen Straßen lohnt die Überlegung, lieber einen kurzen Fußweg in Kauf zu nehmen als sich und andere unnötig zu gefährden.


Oft entscheiden im Notfall Sekunden über ein Menschenleben!



Notruf richtig absetzen

Alarmieren Sie die Feuerwehr und alle anderen Hilfsdienste im Notfall über die europaweit gültige Notrufnummer 112. Bleiben Sie in einem Notfall ruhig, setzten Sie einen Notruf ab und beantworten Sie am Telefon dann einfach die 5-W-Fragen:


Wo ist etwas geschehen?

Was ist geschehen?

Wie viele Personen sind betroffen?

Welche Art der Erkrankung/Verletzung liegt vor?

Warten auf Rückfragen!


Nach Ihrem Notruf werden wir von der Leitstelle in Pforzheim über Funkmeldeempfänger alarmiert und erhalten dank der von Ihnen beantworten Fragen wichtige Informationen schon bei der Alarmierung.

background