GUT INFORMIERT

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr bei Schnee und Glätte

Planen Sie bei winterlichen Temperaturen und Schneefällen für Ihre Fahrt ins Büro oder zur Schule mehr Zeit ein. Befreien Sie vor Fahrtantritt alle Autoscheiben, Spiegel, Leuchten, Radkästen und auch das Dach Ihres Wagens von Schnee und Eis. Hilfreiche Begleiter, die jetzt in jedem Auto mitgeführt werden sollten sind beispielsweise Eiskratzer, Schneebesen, Starthilfekabel und Reservekanister. Ebenfalls empfiehlt es sich bei Kälte zusätzlich warme Decken, Handschuhe und eine Thermosflasche mit warmen Getränken einzupacken.


Sollten die Reifen beim Anfahren auf der glatten Straße durchdrehen, versuchen Sie im zweiten Gang anzufahren. Lenken, bremsen und schalten Sie dann ruhig und gleichmäßig, so dass Ihr Pkw nicht ausbricht und Sie von der Straße abkommen. Wichtig ist es auch genügend Abstand zum vorrausfahrenden Fahrzeug zu halten - denn bei Schnee und Glätte verlängert sich der Bremsweg Ihres Fahrzeugs drastisch.

Kohlenstoffmonoxid - die unsichtbare Gefahr

Kohlenstoffmonoxid ist ein geruchs- und geschmackloses Gas, welches bei einem unvollständigen Verbrennungsvorgang entsteht und vom Menschen nicht wahrgenommen wird. Nur wenige Atemzüge können bereits zu schweren Vergiftungserscheinungen und zum Tod führen. Schon im Verdachtsfall einer Kohlenstoffmonoxid-Vergiftung muss schnell reagiert werden.

Beachten Sie folgende Handlungshinweise:
• Nehmen Sie beim Betrieb gasbetriebener Geräte plötzlich auftretende Kopfschmerzen ernst - sie sind ein erstes Anzeichen für eine mögliche Vergiftung.
• Beim Verdacht des Auftretens von Kohlenstoffmonoxid sofort betroffenen Raum verlassen.
• Fenster und Türen öffnen und gut lüften
• Regelmäßige Prüfung der Heizungsanlage
• Sachgemäß Verwendung der Anlagen
• Lüftungsschlitze der jeweiligen Türen der Gasthermen freihalten

Es gibt mittlerweile Warnmelder, die, ähnlich wie Rauchwarnmelder, vor der Freisetzung von Kohlenstoffmonoxid warnen. Sinnvoll ist die Installation eines solchen Gerätes in der Nähe der Gastherme bzw. dem offenen Kamin. Erhältlich sind diese speziellen CO-Melder im Fachhandel.
Alarmieren Sie in jedem Verdachtsfall Feuerwehr und Rettungsdienst über die europaweit gültige Notrufnummer 112!

Weitere, detaillierte Informationen unter: Hompage Feuerwehrverband BW

Parken Sie richtig?

Gerne sind wir 24 Stunden am Tag für Sie und Ihre Sicherheit da. Wir kommen jederzeit - wenn Sie uns lassen! Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug stets so, dass unsere 9 m langen und 2,50 m breiten Feuerwehrfahrzeuge immer ungehindert durchfahren können. Besonders in engen Straßen lohnt die Überlegung, lieber einen kurzen Fußweg in Kauf zu nehmen als sich und andere unnötig zu gefährden.


Oft entscheiden im Notfall Sekunden über ein Menschenleben!

background